Seite wählen
Die Einladung der Initiatorinnen zum  „Forum Klimaschutz Bordesholm“ stieß auf große Resonanz. 40 Personen strömten am 5. Dezember ins Haus der Kirche am Lindenplatz. Der TeilnehmerInnenkreis war breit gefächert. Besorgte BürgerInnen, SchülerInnen sowie  ExpertInnen trafen sich, um aktiv zu werden. Allen liegt der Klimaschutz vor Ort am Herzen. 

So wurden an diesem Abend fast 70 praktische Klimaschutz-Ideen zusammengetragen. Sie lassen sich den  Bereichen Ernährung, Mobilität, Energie, Bauen & Wohnen, Natur & Landwirtschaft, Konsum, Bildung und Unternehmen zuordnen. Die umfangreiche  Themensammlung machte allen die vielfältigen Möglichkeiten deutlich, Klimaschutz und CO² -Reduktion in Bordesholm und den Umlandgemeinden mit zu gestalten. 

Durchgestartet werden soll mit monatlichen Treffen. Dann wollen die TeilnehmerInnen praktische Maßnahmen und Handlungsvorschläge und weitere wichtige Klimaschutz-Ideen im Amt Bordesholm erarbeiten und Umsetzungsmöglichkeiten anschieben. 

Das nächste Treffen ist für den 9. Januar geplant. Der Ort wird in der lokalen Presse bekannt gegeben. Alle, die der Meinung sind, dass „einfach weiter so wie bisher“ nicht ausreicht, um vor Ort zukunftsfähig zu werden, sind auch weiterhin herzlich willkommen, beim „Forum Klimaschutz Bordesholm“ mitzuarbeiten. Sind Sie dabei?  Wir freuen uns auf Sie! 

Detaillierte Informationen finden sich auf der Plattform 

https://mokwi.de/project/buergerforum-fuer-klimaschutz-bordesholm/

Wer in den Verteiler (Mailing-Liste) für Einladungen und Informationen aufgenommen werden möchte, kann sich gern an die vier Initiatorinnen Maike Brzakala, Sabine Gliesmann, Carola Ketelhodt und Kerstin Wessel wenden.  

Kontakt:

Maike Brzakala, maike.brzakala@gmail.com

Sabine Gliesmann, s.gliesmann@posteo.de

Carola Ketelhodt, carolaketelhodt@web.de

Kerstin Wessel,  kw-wessel@posteo.de